Bessere Texte mit dem BlaBlaMeter

Dass Ihre Website viele gute Texte braucht, um erfolgreich bei den Suchmaschinen und Ihren Besuchern zu sein, betone ich ja bei jeder Gelegenheit. Was aber ist ein guter Text? Die wenigsten von uns haben eine brauchbare Ausbildung im Schreiben, und nur selten ist ein ehrlicher und kompetenter Lektor zur Hand.

Natürlich gibt es einige leicht erlernbare Grundlagen: Vermeiden Sie verschwurbelte Nebensatzkonstruktionen, denn damit beeindrucken Sie niemanden, sondern verwässern nur Ihre Aussage. Verzichten Sie auf den Wichtigkeit heischenden Nominalstil, es sei denn, Sie sind das Finanzamt. Seien Sie sparsam mit Adjektiven und Superlativen.

Fassen Sie sich kurz, sagen Sie es direkt. Das hat sich im Journalismus als Regel namens KISS (keep it short and simple) bewährt. Auch verbrauchte Metaphern und abgenutzte Trendbegriffe brauchen Sie gar nicht erst zu benutzen. Sie erzeugen beim Leser das Gefühl, Ihren Text bereits zu kennen. Dementsprechend schnell bricht er ab. Ihre Inhalte kommen dann nicht rüber. Schreiben Sie außerdem aktivisch und benutzen Sie lebendige, kraftvolle Verben, die im Leser Gefühle und Bilder wecken. Es gibt reichlich Literatur zum Thema »Gutes Schreiben«. Wer eine Website pflegt und Kunden gewinnen und binden möchte, sollte sich in dieser Richtung fortbilden.

Wie überprüfen Sie Ihre Texte?

Zum Glück gibt es ein praktisches Online-Werkzeug, mit dem Sie die Qualität Ihrer Texte messen können: Das BlaBlaMeter analysiert Geschriebenes anhand verschiedener Parameter und gibt einen Wert zwischen 0 und 1 aus. Je höher, desto mehr heiße Luft enthält der Text. Die Algorithmen, mit denen das BlaBlaMeter arbeitet, sind denen von Google wahrscheinlich nicht unähnlich. Wenn Sie Ihre Leser fesseln wollen, sollten Sie unter 0.3 bleiben. Diese Schwelle nennen die Macher des BlaBlaMeters als Obergrenze für »hochwertige journalistische Texte«. Aber auch darüber findet sich noch ordentliche Schreibe, die Ihren Zweck erfüllt. Sie haben es ja nicht auf den Pulitzer-Preis abgesehen. Ein typisch hohler PR-Text hingegen, wie ihn ein Großkonzern an seine Aktionäre richtet, sprengt allerdings auch mal die Skala und bringt es auf 1.4 oder mehr BlaBlaMeter-Punkte. Das können Sie per Copy/Paste leicht ausprobieren – es macht einen Riesenspaß.

Wenn Sie sich mit diesem einfachen Tool regelmäßig überprüfen, werden Sie bald wirkungsvollere Texte schreiben, die Ihrer Website neue Besucher bescheren und sie von Ihrem Angebot überzeugen.