BarCamps besuche ich seit Jahren zur Fortbildung, zum Wissenstransfer und zum Netzwerken. Das BarCamp Bonn fand in diesem Jahr beim Location-Sponsor Deutsche Post DHL Group im Post-Tower statt. Im Gebäude gibt es nicht nur ein perfekt ausgestattetes Konferenzzentrum, auch das Licht erlaubt in allen Räumen ohne Blitz zu fotografieren. Genau richtig, um meine Fotoausrüstung zu testen, ohne die Veranstaltung kaputt zu blitzen.

Mein Ziel war, mit leichtem Gepäck anzureisen und trotzdem hochwertige Fotos schnell auf Social-Media-Plattformen, speziell Twitter, zu veröffentlichen. Dazu brauchte ich nur eine Canon 6D und ein Smartphone, denn die Kamera kann die Bilder per WLAN aufs iPhone übertragen. Es besteht also die Möglichkeit, das gesamte Objektiv-Programm einer Spiegelreflexkamera zu nutzen und die Fotos ohne Umweg über ein Notebook einfach per Smartphone online zu bringen. Der Umweg über ein Notebook entfällt, eine Bearbeitung der Bilder ist auf dem Smartphone, zumindest für das Zielmedium “Online”, gut machbar. Das Display meines iPhone 6 Plus ist groß genug, mit der App Enlight sind alle Korrekturen schnell gemacht.

Für zeitnahe Social-Media-Posts von Events ist das ein perfektes Verhältnis zwischen Bild-Qualität und Mobilität. Wer bei solchen Veranstaltungen schon einmal stundenlang mit Fotoausrüstung UND Notebook-Tasche auf der Schulter unterwegs war, wird das zu schätzen wissen.